Die Begleitung von Menschen mit HIV und ihrer Zugehörigen (Familie, Partner:innen etc.) ist ein Kernthema der Aidshilfe. Dabei richtet sich das Angebot immer nach den individuellen Bedürfnissen der Person, welche die Unterstützung in Anspruch nimmt. Dies können bspw. die emotionale Unterstützung und das Beantworten erster Fragen nach der HIV-Diagnose sein, das regelmäßige Gespräch zum Umgang und Leben mit HIV aber auch ganz praktische Hilfe wie das Ausfüllen von Anträgen oder die Suche nach passenden Ärzt:innen.

Das Begleitungsangebot ist kostenfrei.

Manchmal fehlt es einfach an ausreichend Kraft, den richtigen Informationen, einer anderen Perspektive oder einem offenem Ohr, um den Herasuforderungen des Lebens gut begegnen zu können. Das gilt im Besonderen bei der Bewältigung von Krisen, zu denen auch eine HIV-Infektion führen kann. Deshalb wollen wir Dich dabei unterstützen die eigenen Ressourcen zu aktivieren, das notwendige Know-How zu erlangen sowie einen für Dich passenden Weg zu einem guten Leben auch mit HIV-Infektion zu entwickeln. Dabei gilt für uns das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.

  • Erste Informationen nach der HIV-Diagnose
  • emotionale Unterstützung (Umgang und Leben mit HIV)
  • Beratung für Partner:innen, Familie etc.
  • Begleitung zu Schwerpunktärzt*innen
  • lebenspraktische Hilfe (bei Ämtern, Anträgen, Wohnung, Arbeit etc.)
  • Unterstützung in Diskriminierungsfällen (bspw. im medizinischen Bereich)
  • Vermittlung anderer Hilfseinrichtungen
  • Kommunikation mit Arbeitgeber:innen
  • Wege zur Selbsthilfe

Du hast Fragen oder möchtest auf deinem Weg begleitet werden? Dann kontaktiere uns gern hier.