ONLINE Fortbildung - Sexuelle Gesundheit in der Arztpraxis

Thema: (Kein) Tabu: Sexualität bei älteren Patient:innen

Termin: 03.11.2021, 14:00 – 18:00 Uhr

Leitung: Herr Priv.-Doz. Dr. med. C. Fritzsche
Teilnahmebeitrag: 20,00 €
Anmeldung:
E-Mail: oder Tel.: 0381-381 5315

HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen werden häufig nicht erkannt, weil Sexualität und die sexuelle Gesundheit in der Kommunikation zwischen Ärzt:innen und Patient:innen nicht thematisiert werden. Vor allem Frauen, ältere Menschen oder schwule Männer, die sich nicht als solche zu erkennen geben, sind dem Risiko einer späten oder nicht gestellten Diagnose ausgesetzt. Ebenfalls können die Themen des sexuellen Wohlbefindens, wozu auch die sexuelle Leistungsfähigkeit und die Ausgestaltung von Beziehungen im Alter gehören, von medizinischem Belang sein. Aus diesem Grund möchten Sie einladen an der ONLINE Fortbildung „(K)ein Tabu: Sexualität bei älteren Patient:innen“ teilzunehmen und die Möglichkeit des fachlichen Austausches zu nutzen, um gemeinsam über den Tellerrand der einzelnen medizinischen Fachdisziplinen hinauszublicken.

Die Veranstaltung ist offen für alle Fachkräfte der medizinischen, pflegerischen und sozialarbeitenden Berufe, welche sich älteren Menschen widmen. Sexualität ist für die körperliche und seelische Gesundheit auch vieler älterer Menschen von großer Bedeutung. Das Kommunizieren, Hören und die Erfüllung der individuellen Bedürfnisse ist wichtiger Bestandteil von Selbstausdruck und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Nicht selten ist das Reden über Sexualität schambesetzt und mit Sorgen und Nöten verbunden. Daher ist es für Klient*innen wie Patient*innen hilfreich ein offenes Klima im Umgang mit Sexualität und sexuelle Gesundheit signalisiert zu bekommen. Die Veranstaltung soll dazu beitragen auf dieses bislang wenig beachtete Thema aufmerksam zu machen und gleichzeitig für dieses zu sensibilisieren.

In unseren Fortbildungsveranstaltungen zu Sexualität und sexueller Gesundheit soll fundiertes Wissen vermittelt bzw. vorhandenes Wissen aufgefrischt werden. Damit wollen wir u.a. zur Auseinandersetzung und Reflektion anregen sowie evntuelle Vorurteile und Hemmnisse abbauen.

  • medizinisches Personal
  • Pflegekräfte
  • Sozialarbeiter/Pädagog:innen
  • Erzieher:innen
  • Lehrpersonal
  • Justizvollzugsbeamte
  • Multiplikator:innen
  • altersgerechte Ansprache und Vermittlung
  • Methoden und Techniken der Sexualpädagogik
  • Prävention für und Versorgung von Klient*innen
  • sexuelle und geschlechtliche Identitäten
  • Umgang mit HIV-Positiven in meiner Einrichtung

Die Kosten für eine Fortbildungsveranstaltung richten sich nach Anzahl der Teilnehmer und dem gewünschten Umfang. Pro Fahrkilometer fallen zusätzlich 0,25 Euro nach § 5 Landesreisekostengesetz LRKD M-V an. In der Hansestadt Rostock sind die Fahrwege kostenfrei.